Einvernehmliche Scheidung

Trennung ohne Rosenkrieg

Ein Ehepaar sitzt auf dem Sofa und geben ihre einvernehmliche Scheidung bekannt

Was ist eine einvernehmliche Scheidung?

Die einvernehmliche Scheidung (auch Scheidung auf gemeinsames Begehren genannt) setzt voraus, dass sich beide Ehepartner scheiden lassen möchten und sich über die Nebenfolgen der Scheidung einig sind. Wir unterstützen Sie als Ehepaar bei der Ausarbeitung einer gütlichen Lösung und erstellen gemeinsam mit beiden Parteien die Trennungs- und/oder Scheidungskonvention. Zentral ist dabei nicht die Frage nach Recht oder Unrecht bzw. Gewinnen oder Verlieren, sondern die Suche nach einer optimalen Lösung für alle Beteiligten unter Berücksichtigung der gegenseitigen Interessen. Wir beraten nur beide Parteien gemeinsam.

Was beinhaltet die Scheidungskonvention?

Grundlage der einvernehmlichen Scheidung ist die Scheidungskonvention. Die Scheidungskonvention ist ein Vertrag, in welche beide Ehegatten den Scheidungswillen und die Nebenfolge der Scheidung festhalten. Die zu regelnden Nebenfolgen sind:

  • Zuteilung der ehelichen Wohnung
  • Kinderbelangen, darunter fällt das Sorgerecht, das Besuchsrecht und der Unterhalt
  • Nachehelicher Unterhalt an den Exgatten
  • Aufteilung des ehelichen Vermögens und der Pensionskasse
  • Aufteilung der Gerichtskosten

Nach Ausarbeitung der Scheidungskonvention reichen wir diese für Sie beim zuständigen Gericht an Ihrem Wohnort ein.

Wie unterscheidet sich die Trennungs- von der Scheidungskonvention?

Die Trennungskonvention regelt die Nebenfolgen bis zur Scheidung und gilt als provisorisch. Die Scheidungskonvention hingegen ist Endgültig und wird vom Gericht bestätigt.

Checkliste Scheidungskonvention

Für die Ausarbeitung Ihrer Scheidungskonvention benötigen wir im Vorfeld einige Unterlagen. Mit Hilfe unserer Checkliste fällt Ihnen die Zusammenstellung leichter.